QRPproject. QRP und Selbstbau im Amateurfunk, zurueck zur Startseite Homepage

Home

QRP Shop

Katalog

Bastelschule

Feedback

Über uns

AGB

Zurück

Neuheiten

Impressum

Kontakt_Büro

Usergalerie

DER SOLFdas große Transceiver -Langzeit Projekt der DL-QRP-AG
Seit 2007 arbeitet eine Gruppe der DL-QRP-AG an einem neuen Transceiver. Geplantes Datum für die Vorstellung der fertigen Bausätze war ursprünglich die HAM Radio 2010, nun wurde es doch 2010. Schuld für die Verzögerung waren nicht etwa technische Probleme, nein, das ganze drumherum hat einfach bei diesem Aufwändigen Projekt weitaus mehr Zeit gekostet als wir erwartet haben. Zum Schluß hing eigentlich alles nur noch an der fehlenden Baumappe. Während unser Chefkonstrukteur DK1HE jeden Tag begeistert über neue DX Erfolge mit seinem Prototypen berichten konnte, hing ich bedingt durch viel zu wenig Freizeit mit dem Handbuch hinterher. Jetzt (19. Mai 2011) ist der Rohentwurf des Handbuches fertig und DL1JGS, DK6TM und ich bauen drei weitere Prototypen. Wir sind zu mehr als 50% mit dem Aufbau fertig, in Kürze werden auch wir auf den Bändern zu hören sein. Da wir inzwischen 2011 schreiben, scheint uns der ursprünglich geplante Name Solf 2009 nicht mehr treffend zu sein. Auf Anregung zweier Freunde aus der QRP Gemeinschaft heißt unser neuer Favorit jetzt "DER SOLF". (ich persönlich war auf Grund meiner Arbeit an der Baumappe inszwischen auf den Namen "Monster" gekommen, habe mich aber überzeugen lassen, dass das niemand verstehen wird, der nicht auch so ein Handbuch geschrieben hat :-)

DER SOLF ist ein vollwertiger QRP Heimtransceiver für alle Kurzwellenbänder und alle Betriebsarten, der höchsten Ansprüchen genügt und trotzdem von jedem sorgfältig arbeitenden Bastler aufgebaut werden kann. Er vereinigt in sich alle Erkenntnisse, die wir in 13 Jahren DL-QRP-AG und 10 Jahren QRPproject mit unseren verschiedenen Bausätzen gewonnen haben. Über die gesamte Entwicklungszeit haben wir die einzelnen Baugruppen auf diversen QRP Treffen vorgestellt und diskutiert.

Für die Neugierigen habe ich den Rohentwurf der Baumappe zum Download hier geparkt. Es fehlen nur noch die NF Aufbereitung für den Sender (Mikrofon Vorverstärker und Kompression) und die Prüfvorschriften für die einzelnen Baugruppen. Tippfehler Korrektur machen wir ganz zum Schluss :-)

Vorab die Ergebnisse unserer Überlegungen und der Diskussionen anläßlich der QRP Treffen

Zurück in die Zukunft: DER SOLF ist bis auf das Bedienteil durch und durch ein Analog Transceiver.

Warum? Bei allem Hype um die modernen Digital Transceiver vom Typ SDR sehen wir in einem analog arbeitenden System nur Vorteile. Alle bisher vorgestellten, preisgünstigen SDR Transceiver sind für den Selbstbauer ohne großen Messplatz kaum in den Griff zu bekommen. Probleme mit Brummeinstrahlung bei Sender und Empfänger auf Grund des Direkt-Überlagerungs Prinzips, Probleme mit der schlechten Qualität der Soundcards imNahbereich rund um die Null Frequenz, magelhafte Anti Aliasing Filter, Nichtlinearitäten bei Phase und Amplitude und daraus resultierende mangelhafte Unterdrückung der Spiegelfrequenzen in Abhängigkeit von der Frequenz usw. werden vor lauter Begeisterung verschwiegen und / oder weg diskutiert. Die Praxistauglichkeit der SDR für engagierte Funkamateure ist in Frage zu stellen, wenn man bisher über QSK Tauglichkeit diskutiert hat und nun bei einem SDR Verzögerungen von 2-3 Zeichen in Telgrafie in Kauf nimmt.

Ein solide, nach allen Erkenntnissen der HF-Technik konstruierter analoger Transceiver bietet dagegen extrem rauscharmen Empfang, unverzerrten NF Sound, Beste Intermodulationsfestigkeit, hohe Selektivität bei gleichzeitig hoher Dynamik - und er ist ohne großen Messplatz nachbausicher.

Wie wird das im SOLF realisiert?

1. Hochwertige Bandpässe im Empfänger Eingang. Wir benutzen T50 Ringkerne, jedes Band hat einen eigenen Preselektor. Filtermessungen hier

2. Jedes Band hat einen eigenen VCO, dessen Bandbreite nur wenig größer ist als das Amateurband. Dadurch wird das Phasenrauschen so gering wie nur möglich gehalten. Die VCO sind UKW-mäßig in einem Abschirmgehäuse untergebracht.

3. Insgesamt 4 Quarzfilter auf der bewährten 9-MHz ZF lassen für jede Betriebsart die optimale Schmalbandigkeit einstellen. Jedes Filter kann in jeder Betriebsart benutzt werden.

4. Separate BFO für LSB, USB und CW ermöglichen optimale Einstellung

5. Getrennte Diodenringmischer für Sender und Empfänger (2x TUF1). Keine Probleme mehr mit den steilen Steuersignalen der Schaltmischer, keine Kompromisse durch Doppelnutzung der Mischer.

6. Rauscharme ZF mit hoher Dynamik und transparenter Regelung durch Einsatz der original Kaskaden-ZF wie sie sich in BCR und Hobo bewährt hat. ZF und SSB Aufbereitung sind in eigenen Abschirmgehäusen so dass keine Beeinflussung von außen stattfinden kann.

7. Zuschaltbare analoge Aktiv Filter ohne Zeitverzögerung und Rechner-Artefakte

8. Relaislose voll QSK Antennen-Umschaltung, auch hohe CW Tempo ohne jede Verzögerung

9. Gepufferter ZF Ausgang, damit ein SDR RX als Monitor angeschlossen werden kann womit dann die Vorteile des SDR mit denen eines analogen Radios vereint wären :-)

10. Robuste 10 Watt Endstufe mit bewährten 12V HF MOS Transistoren (DL-QRP-AG PA 2008)

Baumappe des SOLF (Arbeitsversion für Prototypen, wird noch erweitert)

Solf 2009 Mainboard mit allen Funktionsgruppen

klick auf das Bild, um es zu vergrößern.

Solf 2009 Mainboard

klick auf das Bild um es zu vergrößern

Solf 2009 Mainboard von der anderen Seite, nur eines der 7 LPF bestückt

klick auf das Bild um es zu vergrößern

Solf 2009

VFO mit Steuerung und DDS Referenz. Angeschlossen an Control board über Normstecker und Flachbandkabel. HF über 50 Ohm Buchsen.

klick auf das Bild um es zu vergrößern.

Solf 2009

VCO Modul (1 von 9)

Solf 2009

TX- Vorverstärker Modul.

Solf 2009

Tiefpassfilter, 1 von 7

Solf 2009

RX und TX Mischer (getrennt)

Solf2009

getrennte Trägeroszillatoren RX / TX für LSB, USB und CW.

Solf2009

Fest abgeglichene Preselektoren für die Amateurbänder. Jeweils 2 Bänder auf einer Platine. Jedes Band von 160m bis 10m mit eigenem Preselektor

Solf 2009

Sende-Empfangsumschaltung, trägheitslos und voll QSK

mit negativ vorgespannten PIN Dioden (-40V)

Solf2009

NF Verstärker

Solf2009

Aktives NF Filter Analog

Solf 2009

Quarzfilter 9MHz, jeweils 2 auf einer Platine, insgesamt 4 Bandbreiten sequentiell schaltbar

Schaltbild / Blockbild

SOLF 1 von 4

Schaltbild / Blockbild

SOLF 2 von 4

Schaltbild / Blockbild

SOLF 3 von 4

Schaltbild / Blockbild

SOLF 4 von 4

Solf2009
Schaltbild VCO
Schaltbild NF-Filter
Schaltbild Sende und Empfangs-Mischer (getrennte Mischer)
Schaltbild Local Oszillator Aufbereitung

Copyright © 2003,2004,2005,2006,2007,2008,2009 QRPproject. Alle Rechte vorbehalten.
Webmaster und QRPproject Support support@qrpproject.deImpressum:Diese Seite wird betrieben von  der Firma:
QRPproject Hildegard Zenker
QRP and Homebrew International

Molchstr. 15
12524 Berlin
Tel: +49(30)85961323
Fax: +49(30)85961324
email: QRPproject

Bankverbindung: Berliner Sparkasse   BLZ 10050000 Konto 1120048733
UStID gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz :DE813395325

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Peter Zenker, Molchstr. 15 12524 Berlin

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
(siehe vollständiger Disclaimer hier)

DL-QRP-AG
Arbeitsgemeinschaft für QRP und Selbstbau im Amateurfunk

DARC

Deutscher Amateur Radio Club

Dachverband der Funkamateure

Amateurfunk gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
Amateur Radio against Racism
Nazi leave Internet