QRPproject. QRP und Selbstbau im Amateurfunk, zurueck zur Startseite Homepage

Home

QRP Shop

Katalog

Bastelschule

Feedback

Über uns

AGB

Zurück

Neuheiten

Impressum

Kontakt_Büro

Usergalerie

Durch die SDR (Software Defined Radio) Technologie sind heute Panorama-Adapter, die früher wegen der hohen Kosten eher bei kommerziellen Funkstationen zu finden waren auch für den Funkamateur interessant geworden. Ein Panorama-Adapter setzt einen breiten Bereich der Zwischenfrequenz eines Funkgerätes, die vor den Quarzfiltern ausgekoppelt wird, in ein sichtbares (und natürlich hörbares) Spektrum um. Es gibt auf dem Markt einige Panorama-Adapter, die dediziert für eine bestimmte ZF entwickelt worden sind.

Mit dem PMSDR haben Funkamateure jetzt die Möglichkeit jede beliebige ZF als Spektrum darzustellen indem als LO Frequenz einfach die ZF des Funkgerätes eingegeben wird. Der Mehrwert gegenüber dedizierten Panorama-Adaptern ist dadurch gegeben, dass das PMSDR ein vollwertiger Allbandempfänger ist, der auch ohne vorgeschaltetes Funkgerät benutzt werden kann. Nicht unerheblich: Das PMSDR ist gleichzeitig deutlich preiswerter als die bekannten Panorama-Adapter.

Viele Geräte bieten die Möglichkeit, die ZF gepuffert auszukoppeln. Beim K3 wird dazu entweder die Transverter Option KXV3 benutzt oder aber deutlich kostengünstiger für den Fall, dass man gar keinen Transverter anschließen möchte, ein Stück RG174, eine BNC Buchse und eine 2-PIN Buchse. Auf der K3 Hauptplatine befindet sich ein passender Stecker, an dem die ZF abgegriffen werden kann, die BNC Buchse wird in die vorhandene Blindplatte die an Stelle des KXV3 sitzt eingebaut.
Beim K2 kann man sehr einfach eine Auskoppelstufe einbauen: Dort wo normalerweise der Noiseblanker angeschlossen wird , kann man ein Bandpassfilter für die ZF 4,9152 anschliessen. Bodo, DJ9CS hat auf seiner Homepage den Einbau detailiert beschrieben.

Es folgen einige Bilder, die den Betrieb des PMSDR mit dem K2 und dem K3 zeigen:

Das Bild zeigt die ZF des K2 während des Empfangs auf dem 40m Band an der großen senkrechten Loop mit 44m Umfang. Während der K2 eine Station empfängt, kann die Situation auf einem Teil des Bandes beobachtet werden. Wird gesendet, zeigt der Panoramaadapter natürlich nichts an so lange der Sender getastet ist. Während der Empfangsphasen kann man jede derim Spektrum sichtbaren Stationen anklicken und über den PC hören. Die Betriebsart des PMSDR ist dabei völlig unabhängig von der des Funkgerätes d.h. ich kann ein CW QSO fahren und gleichzeitig (während ich auf Empfang bin) mit dem PMSDR eine SSB, AM oder PSK Station hören.
Dieses Bild zeigt den Empfang einer AM Rundfunkstation. Das PMSDR ist auf die ZF des K3 eingestellt.
Zum Größenvergleich: K3 und PMSDR. beim PMSDR fehlen oben die Schrauben weil ich den Deckel gerade ab geschraubt habe um einige Messungen machen zu können ;-)

Und damit nicht wieder so viele Anfragen per email kommen: Ja ich rauche immer noch, aber inzwischen mit Filter. Ja, ich weiss, dass das schädlich ist. (DL2FI)

Copyright © 2003,2004,2005,2006,2007,2008,2009 QRPproject. Alle Rechte vorbehalten.
Webmaster und QRPproject Support support@qrpproject.deImpressum:Diese Seite wird betrieben von  der Firma:
QRPproject Hildegard Zenker
QRP and Homebrew International

Molchstr. 15
12524 Berlin
Tel: +49(30)85961323
Fax: +49(30)85961324
email: QRPproject

Bankverbindung: Berliner Sparkasse   BLZ 10050000 Konto 1120048733
UStID gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz :DE813395325

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Peter Zenker, Molchstr. 15 12524 Berlin

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
(siehe vollständiger Disclaimer hier)

DL-QRP-AG
Arbeitsgemeinschaft für QRP und Selbstbau im Amateurfunk

DARC

Deutscher Amateur Radio Club

Dachverband der Funkamateure

Amateurfunk gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
Amateur Radio against Racism
Nazi leave Internet